Abgeschweift

Zeit für Schampus: Filmszene Filmkritik Nr. 100

Ich gehe fremd. Schon seit 15 Jahren. Zumindest schriftlich. Bei den Jungs von Filmszene. Gefeiert werden darf trotzdem. Vorhang auf für Kritik Nr. 100 und eine kleine Zeitreise.

Erste Schritte
An meine allererste Filmkritik kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Wobei generell vieles aus den alten Zeiten bei mir vor dem geistigen Auge verblasst. Da stelle ich mir schon oft die Frage, wie Leute es teilweise schaffen, in ihren Biographien selbst unscheinbare Details von vor über 50 Jahren voller Inbrunst niederzuschreiben. Da tippe ich dann doch auf ein bisschen kreative Freiheit, wenn der Autor sogar die Farbe der Hinterachse eines Rollers beschreiben kann, der damals immer im Garten des Cousin seines Schwagers stand.

Ein bisschen Stauraum ist aber ja noch in meinen neuronalen Netzen und so weiß ich zumindest noch, wann es mit meinen ersten Filmkritiken in etwa losging. Kurz vor meinem Studienbeginn Ende der 90er Jahre entschied ich mich in die Tiefen dieses merkwürdigem und neuartigem „World Wide Web“ vorzustoßen. Und die Welt, dank gütiger Mithilfe meines stolz erworbenen Tripod-Webhost-Pakets, mit selbstgeschriebenen Filmkritiken zu beglücken.

Ein einfacher Plan
Zumindest an eine meiner ersten Kritiken kann ich mich aber noch erinnern. Der Thriller „Ein einfacher Plan“ verdiente sich 4 von 5 möglichen Sternen. Fleissig wurde weiter geschrieben, bis mich nach einiger Zeit ein filmbegeisterter Kommilitone doch darauf aufmerksam machte, mein Bewertungssystem an seine 4-Sterne Skala anzugleichen. Ein System, zu dem er sich von Filmkritikerpapst Roger Ebert hatte inspirieren lassen. Oder geklaut, je nach dem wie kulant man das sieht.

So verteilte ich dann eifrig für ein paar Jahre meine Sterne, wobei mein liebevoll integrierter Besuchercounter in dieser Zeit nicht gerade in exorbitante Höhen aufstieg. Und das eher funktional designte Gästebuch glich auch eher einer Westernkulisse nach Drehschluss. So richtig gestört hat mich das nie. Das ist ja das tolle an Idealen. Schon damals hatte ich aber auch noch mein Auge auf eine andere Filmkritikseite im Netz geworfen. Irgendwie gefiel mir der Schreibstil und auch der Filmgeschmack der Redakteure auf Filmszene.de. Und so beschloss ich dann eines Tages, mich dort doch einfach mal als ehrenamtlicher Redakteur zu bewerben.

Der Gesang des Detektivs
Ende 2004 war es dann soweit. Als Einstellungstest musste ich mich aber statt Assessmentcenter mit einem singenden Robert Downey Jr. auseinandersetzen. Die Testkritik zu „The Singing Detective“ ging aber durch und war dann auch meine erste Rezension für die Seite. In den letzten 15 Jahre folgten noch 99 weitere. Im Vergleich zu dem Output vieler meiner Kollegen bin ich zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch das tut dem Spaß keinen Abbruch.

Alleine, dass ich es nur selten zu den Pressevorführungen schaffe ist ein wenig ärgerlich. Nicht wegen den Freigetränken – obwohl die natürlich stets willkommen sind. Auch nicht wegen den manchmal kuriosen Sicherheitskontrollen, die zwischen „unmotivierter Abfrage nach Handys durch zierliche Pressedame“ und „kompletter Bodycheck durch muskulöses Russen-Duo“ schwanken. Sondern wegen dem leicht statuserhöhenden Gefühl, ein exklusives Preview zu erleben. Aber als Südbadener ist es vor Ort eben leider etwas schwierig mit offiziellen Presseterminen. Aber irgendein Nachteil muss das gute Klima ja haben.

Breaking 100
So lassen sich dann auch die von mir besuchten Pressevorführungen an zwei Händen aufzählen. Mit etwas Glück läßt sich aber manchmal doch eine Städtebesuch in Köln, München oder Berlin mit ein wenig Filmglanz verbinden. Hier vor Ort habe ich mir bisher immer mit Sneak-Previews über Wasser gehalten und der ein oder anderen Serienkritik. Dank den Streamingdiensten bietet sich aber jetzt eine neue Option an und so ist es dann auch ganz passend, dass meine 100te Kritik ein exklusives Netflix-Debut ist. Um zu erfahren wem die Ehre zu teil wurde, bitte hier entlang:

Wem das nicht reicht, der bekommt jetzt noch einen kleinen Extra-Service. Nämlich eine säuberliche Auflistung aller 100 Kritiken. Meine Lieblingskritik ist diese hier, aber die Klickhoheit liegt natürlich beim Leser. Dann viel Spaß mit 15 Jahren Filmkritiken…

2019
El Camino
Gelobt sei Gott
Trautmann

2018
The Guilty
Better Call Saul (Staffel 1-3)
Searching
Mile 22
Stronger
Auslöschung
Star Trek Discovery (Staffel 1)

2017
Stranger Things (Staffel 2)
Atomic Blonde
Lion
Mein Leben als Zucchini
Sherlock (Staffel 1-4)
Die Blumen von gestern
Die Taschendiebin

2016
Nocturnal Animals
The Crown (Staffel 1)
Kubo, der tapfere Samurai
Mahana – Eine Maori-Saga
The Get Down (Staffel 1)
Stranger Things (Staffel 1)
Mein Praktikum in Kanada
House of Cards (Staffel 1-3)
Colonia Dignidad

2015
Familienbande
Sicario
Der Staat gegen Fritz Bauer
Señor Kaplan
In meinem Kopf ein Universum
Game of Thrones (Staffel 1-4)
Verstehen Sie die Béliers?
Still Alice
Whiplash
The Imitation Game

2014
Timbuktu
5 Zimmer Küche Sarg
Hin und Weg
Ein Geschenk der Götter

2013
Jung und Schön

2012
Mad Men (Staffel 1-5)
Du hast es versprochen
Robot & Frank
Looper
Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt
360
We need to talk about Kevin
Breaking Bad (Staffel 1-3)

2011
24 (Staffel 5-8)
Ein Sommersandtraum
Senna
Wer ist Hanna?
Naokos Lächeln
Arthur
Das Lied in mir

2010
Vergissmeinnicht
The Tourist
Maos letzter Tänzer
I am love
Oskar und die Dame in Rosa
London Nights
Women without Men
The Road
Jungs bleiben Jungs
JFK (Gold-Review)
Die sieben Samurai (Gold-Review)
Lawrence von Arabien (Gold-Review)
Exit through the gift shop (Link funktioniert aktuell nicht)

2009
The Fall
The Hurt Locker
Der rote Punkt

2008
Der Stern des Soldaten
Lenin kam nur bis Lüdenscheid
Mondkalb
Die Welle
Der Nebel
Ruinen

2007
Trade – Willkommen in Amerika
Klang der Stille
Fantastic Movie
Pans Labyrinth
Hot Fuzz

2006
Mit Herz und Hand – Burt Monro
The Sentinel
Big Mama’s Haus 2
Firewall
Klick
Poseidon
Der Pakt – The Covenant
Saw 2
Eine Hochzeit zu dritt
Ich habe den englischen König bedient

2005
Spanglish
Der Duft von Lavendel
Sky High
Madagascar
Die Insel
Das Ende – Assault on Precinct 13

2004
The Singing Detective